Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Buddelbox Montana Buddelbox Montana
Verfügbare Farben:
ab 159,90 € *
Zum Produkt
Buddelnest Greys Buddelnest Greys
Verfügbare Farben:
ab 139,90 € *
Zum Produkt
Buddelnest Blaxxs Buddelnest Blaxxs
Verfügbare Farben:
ab 139,90 € *
Zum Produkt
Buddelnest Kharlo Buddelnest Kharlo
Verfügbare Farben:
ab 139,90 € *
Zum Produkt
Buddelbox Greys Buddelbox Greys
Verfügbare Farben:
ab 129,90 € *
Zum Produkt
Buddelbox Blaxxs Buddelbox Blaxxs
Verfügbare Farben:
ab 129,90 € *
Zum Produkt
Buddelbox Kharlo Buddelbox Kharlo
Verfügbare Farben:
ab 129,90 € *
Zum Produkt
Buddelnest Malibu Buddelnest Malibu
Verfügbare Farben:
ab 139,90 € *
Zum Produkt
Buddelbox Malibu Buddelbox Malibu
Verfügbare Farben:
ab 129,90 € *
Zum Produkt
Buddelnest Cindarella Buddelnest Cindarella
Verfügbare Farben:
ab 139,90 € *
Zum Produkt
Buddelnest Leopard Buddelnest Leopard
Verfügbare Farben:
ab 139,90 € *
Zum Produkt
Buddelnest Balu Buddelnest Balu
Verfügbare Farben:
ab 139,90 € *
Zum Produkt
1 von 2

Hundebetten

Es gibt einen natürlichen Trieb bei unserem besten Freund! Das Nestbauen… Dieses Verhalten hat das Ziel den Liegeplatz sicher zu machen. Manche Hunde haben dies vermehrt in der Läufigkeitsphase, andere durchgängig.

Dieses Verhalten unterstützen wir mit unseren Produkten Buddelmatte, Buddelnest und Buddelbox. Wenn man so will gibt dieses Bett ein Stück natürliche Umgebung wieder zurück.

Der locker aufgenähte Webpelz bietet dem Vierbeiner genug Möglichkeit zu Buddeln und ein Nest zu bauen. Der Trieb wird so befriedigt und der Hund kann ich mit einem Gefühl von Sicherheit ablegen. Das Einsinken in die DUO FOAM Matratze gibt im Halt und Stabilität beim Liegen. Dies verlängert auch die Liegedauer. Bei Buddelnest und Buddelbox gibt der Außenrand des Hundebettes zusätzliche Geborgenheit und die Möglichkeit des Anlehnens oder Kopfablegens.

Die Buddelmatte eignet sich hingegen für Hunde, die lieber gestreckt liegen, Kopf und Beine eher nach unten baumeln lassen wollen.

 

Wo stelle ich das Hundebett hin?

Wo stelle ich das Hundebett hin? Diese Frage stellt sich jeder Hundebesitzer zu Beginn der Hundeelternzeit. Es gibt ein paar Dinge die man beachten sollte…

 

Nähe:

Ein Hund ist eine unglaublich treue Seele und schnell fixiert auf Frauchen und Herrchen. Aus diesem Grund sollte das Hundebett dort stehen, wo Sie sich meistens aufhalten. „Aber ich bin doch mal in der Küche, mal im Wohnzimmer und nachts im Schlafzimmer!? – Ja, deshalb gibt es wohl kaum einen Hund der nicht mindestens 2 oder 3 eigene Liegeplätze hat.

 

Schutz und Wachsamkeit:

Ein Hund ist auch unser Beschützer – das hat auch nichts mit der Rasse oder der Größe zu tun. Herrchen und Frauchen sind heilig und müssen beschützt werden. Was bedeutet das für den Ort des Hundebettes? Betrachten sie das Hundebett wie einen Wachturm. Das Hundebett sollte so platziert sein, dass der Hund die wichtigen Zu- und Ausgänge im Blick hat, im Rücken keine Gefahr droht und der Bewegungsradius der Bezugspersonen verfolgt werden kann. Positionieren sie das also am besten an einer Wand. Sorgen sie dafür das der Einblick gut ist…   

 

Schutz und Wachsamkeit:

Temperatur ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium. Je nach Hunderasse /Felllänge mögen Hunde es eher kühler oder wärmer. Sie erkennen dies am Verhalten Ihres Hundes. Liegt er im Sommer lieber auf den kalten Fliesen oder zieht sich in den kältesten Bereich des Wohnraumes zurück, dann sollte das Hundebett eher nicht in der Nähe einer Heizung stehen. Anders herum wollen Hunde die eine Decke über sich am besten finden, es lieber mollig warm

Es gibt einen natürlichen Trieb bei unserem besten Freund! Das Nestbauen… Dieses Verhalten hat das Ziel den Liegeplatz sicher zu machen. Manche Hunde haben dies vermehrt in der Läufigkeitsphase,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hundebetten

Es gibt einen natürlichen Trieb bei unserem besten Freund! Das Nestbauen… Dieses Verhalten hat das Ziel den Liegeplatz sicher zu machen. Manche Hunde haben dies vermehrt in der Läufigkeitsphase, andere durchgängig.

Dieses Verhalten unterstützen wir mit unseren Produkten Buddelmatte, Buddelnest und Buddelbox. Wenn man so will gibt dieses Bett ein Stück natürliche Umgebung wieder zurück.

Der locker aufgenähte Webpelz bietet dem Vierbeiner genug Möglichkeit zu Buddeln und ein Nest zu bauen. Der Trieb wird so befriedigt und der Hund kann ich mit einem Gefühl von Sicherheit ablegen. Das Einsinken in die DUO FOAM Matratze gibt im Halt und Stabilität beim Liegen. Dies verlängert auch die Liegedauer. Bei Buddelnest und Buddelbox gibt der Außenrand des Hundebettes zusätzliche Geborgenheit und die Möglichkeit des Anlehnens oder Kopfablegens.

Die Buddelmatte eignet sich hingegen für Hunde, die lieber gestreckt liegen, Kopf und Beine eher nach unten baumeln lassen wollen.

 

Wo stelle ich das Hundebett hin?

Wo stelle ich das Hundebett hin? Diese Frage stellt sich jeder Hundebesitzer zu Beginn der Hundeelternzeit. Es gibt ein paar Dinge die man beachten sollte…

 

Nähe:

Ein Hund ist eine unglaublich treue Seele und schnell fixiert auf Frauchen und Herrchen. Aus diesem Grund sollte das Hundebett dort stehen, wo Sie sich meistens aufhalten. „Aber ich bin doch mal in der Küche, mal im Wohnzimmer und nachts im Schlafzimmer!? – Ja, deshalb gibt es wohl kaum einen Hund der nicht mindestens 2 oder 3 eigene Liegeplätze hat.

 

Schutz und Wachsamkeit:

Ein Hund ist auch unser Beschützer – das hat auch nichts mit der Rasse oder der Größe zu tun. Herrchen und Frauchen sind heilig und müssen beschützt werden. Was bedeutet das für den Ort des Hundebettes? Betrachten sie das Hundebett wie einen Wachturm. Das Hundebett sollte so platziert sein, dass der Hund die wichtigen Zu- und Ausgänge im Blick hat, im Rücken keine Gefahr droht und der Bewegungsradius der Bezugspersonen verfolgt werden kann. Positionieren sie das also am besten an einer Wand. Sorgen sie dafür das der Einblick gut ist…   

 

Schutz und Wachsamkeit:

Temperatur ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium. Je nach Hunderasse /Felllänge mögen Hunde es eher kühler oder wärmer. Sie erkennen dies am Verhalten Ihres Hundes. Liegt er im Sommer lieber auf den kalten Fliesen oder zieht sich in den kältesten Bereich des Wohnraumes zurück, dann sollte das Hundebett eher nicht in der Nähe einer Heizung stehen. Anders herum wollen Hunde die eine Decke über sich am besten finden, es lieber mollig warm

Zuletzt angesehen